PARAS Sichtschutz - Cortenstahl
PARAS Sichtschutz - Cortenstahl
PARAS Sichtschutz - Cortenstahl
PARAS Sichtschutz - Cortenstahl
PARAS Sichtschutz - Cortenstahl
PARAS Sichtschutz - Cortenstahl
PARAS Sichtschutz - Cortenstahl
PARAS Sichtschutz - Cortenstahl

PARAS Sichtschutz - Cortenstahl

597,00 € inkl. 19% MwSt. exkl. Versandkosten Lieferzeit ca. 3 - 4 Wochen

  • Materialstärke 2 mm
  • Umlaufende 30 mm Umkantung geben Stabilität auch bei stürmischem Wetter
  • Montage an z.B. Granitstelen ohne Pfostenzubehör möglich
  • Reichhaltige Standard Motivauswahl
  • Logo, Ornamente, eigene Motive oder Applikationen auf Anfrage
  • Hochwertigste Verarbeitung. Deutsche Fertigung

Ein Sichtschutz kann viel mehr als nur Mittel zum Zweck sein, also Grundstücke uneinsehbar machen. Speziell der PARAS Sichtschutz ist Gestaltungselement, Skulptur, Highlight, ein Hingucker, gliedert und schafft Gartenräume und eben auch ein Sichtschutz. Darüber hinaus ist er auch Wind- und Lärmschutz. Des Nachts effektvoll angestrahlt wird der Gartenraum zum Lebensraum. Durch sein geringes Eigengewicht eignet sich das PARAS System auch bestens für die nachträgliche Gartenumgestaltung.

Montiert werden PARAS Sichtschutzelemente an bzw. vor unsere PARAS Pfosten Set. Wahlweise ist auch die Montage an z.B. Granitstelen oder Holzpfosten ohne weiteres Zubehör möglich. 

Lieferumfang: PARAS Sichtschutzwand, wahlweise mit oder ohne Pfosten.

Die Corten-/Stahlelemente sind im Auslieferungszustand nicht rostig, die Rostpatina entsteht durch die Bewitterung.

Cortenstahl lebt durch seine Rostpatina und daher übernehmen wir keine Haftung bei unerwünschten Rostabfärbungen an umgebende Bauteile.

Breite: 900 mm
Höhe: 1800 mm
Material: Cortenstahl
Stärke: 2 mm
Umkantung: 30 mm umlaufend

Cortenstahl

Cortenstahl, das besondere Material für den Garten,- und Landschaftsbau. Der als Corten–Stahl bekannte Werkstoff, richtig: COR-TEN®, ist ein phosphorlegierter wetterfester Baustahl der entwickelt wurde um Schutzanstriche und die dadurch entstehenden hohen Kosten bei Metallkonstruktionen zu vermeiden. Diese wetterfesten Stähle bilden unter der Rostschicht eine dünne Sperrschicht aus festhaftenden Phosphaten oder Sulfaten, welche dem Material die Witterungsbeständigkeit verleiht und den Stahl vor weiterer Korrosion schützt.

Die erste Rostpatina stellt sich nach ca. 2 - 3 Wochen ein und einen Abschluss findet die Rostbildung nach ca. 1 Jahr und die Ausbildung der Sperrschicht nach ca. 1,5 – 3 Jahren. Dies erfolgt bei entsprechender Bewitterung (Feucht/ Trocken Zyklen). Für Innenbereiche und rostempfindliche Anschlussbereiche (z.B. Wände) kann auch eine werksseitige Vorrostung und Versiegelung geordert werden. Eine Behandlung um zu rosten, wie oftmals von Kunden zu hören ist, benötigt Cortenstahl übrigens nicht. Für Wasserbecken Innenbereiche wurde auch ein strapazierfähiger rostroter Unterwasser-Innenanstriche entwickelt um rostiges Wasser zu vermeiden.

Zum Thema Haltbarkeit: Selbst bei Feuchtigkeitsstufe 4, das bedeutet sehr lange Feuchtezeiten was z.B. für unbeschichtete Wasserbecken gelten würde, ergibt sich eine Abrostungsrate von 1,7 mm in 100!!! Jahren.